Bei der Frage nach der Schulstufe und der Fächerkombination hast Du die Qual der Wahl…

An der Universität Bremen kann Inklusive Pädagogik mit einem Fokus auf die Grundschule oder einem Fokus auf weiterführende Schulen (Gymnasium/Oberschule) studiert werden.

Wenn Du Dich für das Studium für weiterführende Schulen entscheidest, dann studierst Du das Fach „Inklusive Pädagogik (IP)“ und entweder „Deutsch“ ODER „Mathematik“ ODER „Englisch“. Du musst Dich also neben dem Fach IP für ein weiteres entscheiden. Beide Fächer studierst Du vertieft. Das Unterrichtsfach studierst Du für die Sekundarstufe I & II. Du darfst dieses Fach daher bis zum Abitur unterrichten.

Wenn Du Dich für das Studium für das Lehramt an Grundschulen entscheidest, dann studierst Du insgesamt drei Fächer. Von vorne herein steht fest, dass Du mit Deiner Bewerbung das Fach „Inklusive Pädagogik“ vertieft studierst. Weiter musst Du noch ein weiteres Fach wählen, das Du ebenfalls vertieft studierst. Hier muss man zum ersten Mal wählen: entweder Mathematik ODER Deutsch. Als drittes Fach, das nicht-vertieft studiert wird, kannst Du zwischen sechs Bereichen wählen: Englisch, Sachunterricht, Kunst, Musik, Religion und (je nach Wahl des zweiten vertieften Fachs) Deutsch oder Mathematik.

Eine Bewerbung für beide Studiengänge ist ebenfalls möglich.